Shev Lunatic

Wie kamen Sie zur Kunst ?

 Ich wurde schon von klein auf als das „talentierte Kind“ betrachtet und hatte das Glück, dass meine Familie sehr hinter her war diese Fähigkeiten zu fördern. Somit war es schon immer ein Teil meines Lebens und vorallem ein Teil von mir. Ich habe mich schon immer damit identifiziert.
Die Kunst bzw Malerei ist mein Ventil, mein Ruhepol, mein Weg mich auszudrücken und auch oft ein Stressfaktor, da ich mich oft unter sehr hohem Druck stelle. Wir haben eine leidenschaftliche aber auch komplizierte Beziehung. Ich lerne unglaublich viel daraus – jeden Tag.
Shev 1

Woher nehmen Sie Ihre Kreativität und woher kommen Ihre Inspirationen?

 

Meine Kreativität bin ich. Das sind meine Tagträume, meine Gedanken, meine Entscheidungen ich setze mir oft keine Grenzen in meiner Fantasie.
Meine Inspiration hingegen ist eine Mischung aus allen Eindrücken und Emotionen die ich aus mir raus kriege und in meinem Umfeld wahrnehme.
Ich achte in meinem Alltag vorallem auch auf absurde Details die viele garnicht erst bemerken. Sei es etwas visuelles was mich gepackt hat, Emotionen oder eine Atmosphäre die ich einer Situation entnehmen konnte – Ich versuche alles an Eindrücken, mit denen ich mich identifizieren kann, in mich einzusaugen.
Shev 2

Gibt es immer wiederkehrende Motive in Ihren Arbeiten?

 

Es sind oft Frauen. Frauen und Wildkatzen.
Frauen, weil ich selber eine bin und mir die Darstellung starker weiblicher Persönlichkeiten gefällt. Auch weil ich selbst von klein auf den Traum hatte,irgendwann eine  starke Frau zu sein, mein eigenes Ding durchzuziehen und komplett unabhängig zu sein.
Außerdem sind Frauen unglaublich aesthetisch ansprechend was in der Malerei natürlich auch Spaß macht.
Wildkatzen symbolieren ähnliches wie das Portrait einer Frau, nur das ich für Tiere einen Respekt habe den ich mit dem Respekt vor Menschen nicht vergleichen kann. Es sind nahezu göttliche Wesen mit einer Präsenz, Eleganz, Kraft und Macht die mich in absolute Faszination versetzt.
self confidence is power

Welche Techniken benutzen Sie?

Ich komme aus der klassischen Malerei, habe mich aber in die Streetart Kunst verliebt.
Somit ist es eine Mischung geworden –  Ich arbeite mit Schablonen aber auch mit Pinseln.
Es müssen aber immer Sprühdosen sein, denn ich mag es die Wahl zu haben : Sprühe ich oder male ich ?
She's a warrior

Wie gehen Sie vor, wenn Sie an einem neuen Werk arbeiten?

Da ich zusätzlich auch Grafik Design studiere und nebenbei auch freiberuflich arbeite, habe ich die perfekten Möglichkeiten alles vorher digital mithilfe von Photoshop und Illustrator zu entwerfen –  Mein Werk quasi komplett durchzuplanen.
Dieser Entwurf wird dann zu einer Art „Bibel“ und ich versuche dem so nahe wie möglich zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.