Kunstgeschichte  •  Kunstwerke unter der Lupe

Die Magie des Lichts: „Blaues Kreuz“ von Heinz Mack

Blaues Kreuz

Das Werk Blaues Kreuz von Heinz Mack aus dem Jahr 2018 ist ein Siebdruck, das sich aus bunten Farbflächen zusammensetzt. Den Mittelpunkt des Bildes stellt ein blaues Kreuz dar, das aus verschiedenen quadratischen, blauen Feldern besteht. Wie auch in seinen anderen Werken spielt Mack mit der Magie des Lichts und schafft aus Gegenständlichem ein immaterielles Erlebnis. Erfahren Sie, welche symbolische und philosophische Bedeutung sich hinter Macks Blauem Kreuz verbirgt.

Wer ist Heinz Mack?

Heinz Mack, geboren am 8. März 1931 im hessischen Lollar, ist ein deutscher Maler und Bildhauer. Den Grundstein seiner Künstlerkarriere legte er von 1950 bis 1956 mit einem Studium der Kunsterziehung an der Kunstakademie in Düsseldorf. Von 1953 bis 1956 studierte er zeitgleich Philosophie an der Universität Köln. Nach seinem Studium teilte er sich mit Otto Piene ein Atelier in Düsseldorf, mit dem er 1958 auch die Gruppe ZERO gründete. In einer „Stunde Null“, einer Phase des Schweigens und der Stille, setzte sich die Künstlergruppe zum Ziel, Kunst von ihrem Ballast der Kriegszeit zu befreien und ihr einen unbeschwerten Neuanfang zu ermöglichen. In seiner Kunst widmet sich Mack insbesondere dem Experimentieren mit der Kraft und der Bewegung von Licht. Daher zählt Mack auch zu den Schöpfern der kinetischen Kunst.

Puristisches Ensemble der Spektralfarben

Das Werk Blaues Kreuz zeichnet sich vor allem durch seine besondere Leuchtkraft aus. Formen und Farben treten mit dem Zuschauer in einen Dialog, der von Bewegung und Dynamik geprägt ist. Das Werk, das von der Farbe Blau dominiert wird, erscheint als lichtvolles und puristisches Ensemble der Spektralfarben Violett, Blau, Türkis, Orange und Gelb, die in einem Komplementärkontrast angeordnet sind. Dadurch wird die Strahlkraft der einzelnen Farben zusätzlich verstärkt.

Die symbolische Bedeutung des Kreuzes

Das Kreuz, dessen Ursprünge bis in die Steinzeit zurückzuführen sind, gilt seit dem Christentum als ein Symbol für die Endlichkeit des menschlichen Lebens, aber auch als Sinnbild für die Erlösung der Menschheit von Leid und Tod durch Jesus. Bestehend aus einer vertikalen und einer horizontalen Linie, strebt es in vier Richtungen. Dabei kann die vertikale Ausrichtung als Verbindung zwischen dem Irdischen und dem Göttlichen gedeutet werden, wohingegen die horizontale Ausrichtung unser Dasein auf Erden symbolisiert. Der Schnittpunkt in der Bildmitte lässt darauf schließen, dass es eine Gemeinsamkeit, eine Übereinkunft der zwei Dimensionen gibt. Die vier rechten Winkel verleihen dem Kreuz zudem Stabilität, Symmetrie und Ausgewogenheit.

Die Bedeutung der Farbe Blau

Die Farbe Blau wird in ihrer ursprünglichen Bedeutung mit Reinheit, Harmonie und Ruhe assoziiert. In der Romantik wurde die Farbe zudem als Sinnbild des Gefühlserlebens und der Sehnsucht wahrgenommen. Als Symbol von Weite und Ferne verkörpert Blau zudem Raum und Freiheit und bringt den Menschen wieder mit seinem Urbedürfnis nach Ausdehnung und Entfaltung in Verbindung. Insbesondere dunkle Blautöne gelten auch als Zeichen von Tiefgründigkeit, weshalb sie mit der Philosophie, der Loyalität und der Vertrauenswürdigkeit in Beziehung steht. Als Farbe der Ewigkeit öffnet sie auch das Tor zur Transzendenz.

Die Macht des Lichtes

Licht besitzt die besondere Gabe, die Dunkelheit zu erhellen und das Unsichtbare sichtbar zu machen. Es hat die Kraft, Scheinhaftigkeit und Betrug auf der Suche nach Wahrheit aufzudecken, um Klarheit zu erlangen. Durch das Zusammenspiel von Farbe und Licht entwickelt das Werk eine Eigendynamik, die es zu erforschen gilt. Dies ist jedoch nicht die einzige Intention, die Mack in seiner Kunst zum Ausdruck bringen möchte. „Obwohl es scheinen mag, dass ich meine Arbeit ausschließlich dem Licht gewidmet habe, muss ich jedoch erklären, dass es stets allein meine Absicht war und immer noch ist, Gegenstände zu machen, deren Erscheinungsweise immateriell ist.“

Streben nach Transzendenz und Frieden

In Anlehnung an Macks Schöpferzeit in der Künstlervereinigung ZERO kann das blaue Kreuz als ein kraftvolles Symbol für Frieden und Hoffnung gedeutet werden. Als Verbindung des Irdischen mit dem Göttlichen erinnert es an die Stunde Null, an das Ursprüngliche, das es wieder zu entdecken gilt. Damit greift das Blaue Kreuz den Kerngedanken der ZERO-Gruppe auf, Kunst von der Schwere der Nachkriegszeit zu befreien und ihr wieder mehr Leichtigkeit zu verleihen. Das Werk kann somit als Aufforderung zur Schaffung einer reineren, helleren Welt betrachtet werden, die eine postive Lebenseinstellung fordert. Das blaue Kreuz wird demnach zum strahlenden Symbol für Frieden und Hoffnung, das nach Transzendenz und der Vereinigung des Irdidschen mit dem Überirdischen strebt.

Hat das Blaue Kreuz von Heinz Mack Sie zum Nachdenken angeregt? Entdecken Sie ähnliche Kunstwerke anderer Künstler, die von Heinz Mack inspiriert wurden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.