Alte und neue Meister  •  Kunstgeschichte  •  Kunstwerke unter der Lupe

Meisterwerke: Die Rasenbleiche von Max Liebermann

Die Rasenbleiche ist ein Meisterwerk von Max Liebermann, dass zwischen 1882 und 1883 entstand. Es wird der Epoche des Impressionismus zugeordnet. Liebermann wandte Aspekte der französischen Freilichtmalerei auf seine dem Realismus verpflichteten Bilder an. Die Bleiche ist das Ergebnis zahlreicher Studien. Lieberman malte es in dem kleinen niederländischen Dorf Zweelo, wohin er bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges regelmäßig zu Studienzwecken reiste. Der heutige Standort ist das Wallraf-Richartz-Museum in Köln.

Detailaufnahme von Max Liebermann: Die Rasenbleiche,
109 x 172 cm, Öl auf Leinwand

Bilbaufbau

In einem mit Obstbäumen bestandenen Garten, sind zwei Frauen damit beschäftigt, Wäschestücke zum Bleichen auf dem Gras auszubreiten. Im Bildvordergrund steht ein hölzernen Zuber, aus dem ein Tuch heraushängt. Weiter hinten zupft eine zweite Frau die Ecken eines Wäschestücks zurecht, während ihre andere Hand bereits nach dem nächsten greift. Rechts im Hintergrund ist zwischen Obstbäumen ein gepflegtes, aus Ziegeln gemauertes Haus sichtbar, vor dem einige Hühner im Gras herumpicken. In der Tiefe des Gartens, wo sich die Bäume zu einer grünen Wand verdichten, halten zwei Frauen über einen Holzzaun hinweg ein Schwätzchen. Ganz links im Gras sitzt eine weitere Frau mit dem Rücken an einen Baum gelehnt. Sie ist offenbar mit einer diffizilen Arbeit beschäftigt. Die Kronen der Bäume überspannen mit ihrem satten Grün die gesamte Szenerie und lassen ein gleichmäßiges, helles Licht auf das Gras, die Wäschestücke und die Frauen fallen.

Bildanalyse

Detailaufnahme: Max Liebermann, Die Rasenbleiche

Die Bildkompostion strahlt ein natürliches und warmes Licht aus. Das gedämpfte Kolorit unterstützt die Empfindung von Einklang und Harmonie der arbeitenden Frauen. Die natürliche Komposition der Bildgegenstände lässt eine Realitätsnähe beim Betrachter zu, sie bettet alle Protagonisten im Gemälde Liebermanns in die Natur ein. Die Rasenbleiche weist eine hohe Stofflichkeit auf, die durch naturgetreue Proportionen und eine genaue Malweise ergänzt wird. Der feine Pinselduktus schenkt dem Werk einen hohen Ikonizitätswert. An einigen Stellen sieht man einen Pastosenfarbauftrag, wie etwa beim Gras im Bildvordergrund. Die Wäsche ist mit breiten Strichen gemalt, die Blätter wirken wie hingetupft. Doch der spontane, dynamische Farbauftrag darf nicht darüberhinweg täuschen, dass selbst kleinste Details, wie die roten Früchte in einem der Bäume, die feinen Äste oder ein Fass vor der Hausfront, detailliert und achtsam wiedergegeben wurden.

Einklang von Mensch und Natur

In der naturalistischen, farblich intensiven Darstellung wird Liebermanns Nähe zur Freilichtmalerei der „Schule von Barbizon“ erkennbar. Zugleich aber auch seine Distanz zum französischen Impressionismus mit dessen Auflösung von Lokalfarbe und Kontur. Liebermann malte die Szene in Holland, wohin er regelmäßig zum Malen reiste. In vielen dieser holländischen Bilder stellt er Menschen da, die mit Fleiß und in stiller Versunkenheit ihrer Arbeit nachgehen. Auf anekdotische Anspielungen verzichtet er ebenso wie auf soziale Anklage. Viel mehr zeigt Liebermann die Einbettung der Tätigkeit in realitätsnahe, als idyllisch geschilderte Natur. Diese Nähe von Menschen und Natur betont er, indem er zwei Figuren, die in der ersten Fassung des Bildes den Vordergrund dominierten, später übermalte und das Zentrum des Geschehens ganz in die Gartenlandschaft hinein verlagerte.

Das Bild strahlt einen meditativen Stimmung aus, die Arbeit wird in stiller Eintracht einer ländlichen Naturidylle dargestellt. Trotz des für die Frauen alltäglichen und banalen Vorgangs des Wäschewaschens und Bleichens, wirkt der festgehaltene Augenblick, besonders für den heutigen, modernen Betrachter, wie ein kostbarer Moment voller Ruhe und Zufriedenheit.

Der Sehnsuchtsort Garten wird als Paradies, ländliche Idylle, Ort des Rückzugs und der Gefühle verstanden und ist in der klassischen Kunst, als auch in der zeitgenössischen Malerei Bildthema. Entdecken Sie unsere kuratierte Kollektion Garten und tauchen Sie ein in Gefühle von Frieden, Ruhe und Beschaulichkeit.