Künstler

Im Gespräch mit Viet Ha Tran

Viet Ha Tran ist eine etablierte Fotografin mit Sitz in Spanien. Sie schätzt die Kraft der Fotografie sehr, um Gefühle visuell einzufangen und wertvolle Momente zu verewigen. Viet schafft auch emotional dichte und fesselnde Fotografien von Frauen und Landschaften. Eines ihrer Kunstwerke, Mermaid in Ibiza VI wird im Rahmen von SINGULARTs Fotografie-Auktion vom 17. Juni bis zum 23. Juni versteigert.

Lassen Sie uns Viets Profil erkunden und was sie zum Kunstwerk Mermaid in Ibiza inspirierte.

Mermaid in Ibiza VI (2018), Viet Ha Tran

Wann und woher wussten Sie, dass Sie Künstlerin werden wollten?

Seit meiner Kindheit haben mich verschiedenste Formen der Kunst inspiriert und ich habe immer davon geträumt, Künstlerin zu werden, denn für mich ist es wichtig, ein Vermächtnis zu hinterlassen, wenn ich einmal tot bin. Kunst zu schaffen ist ein Weg, das zu tun.
Meiner Meinung nach ist das Künstlerdasein ein großes Geschenk, das man sich selbst macht – das Geschenk, seine Emotionen in vollen Zügen zu leben, sein ganzes Herz und seine Leidenschaft zu verbrennen, sogar seine Verletzlichkeit und seine tiefsten Ängste in den Prozess des Kunstschaffens einzubringen. In gewisser Weise bedeuten das Schaffen von Kunst und sich Verlieben das Gleiche. Wahre Kunst kommt aus der eigenen Seele, dem eigenen Wesen, der Lebensweise und dem Wunsch, der Welt jeden Tag einen Teil von sich selbst zu hinterlassen, und
deshalb ist Kunst meiner Meinung nach so mächtig. Kunst ist auch ein Geschenk, das man anderen macht. Ich bin tief berührt, wenn mir Kunstsammler berichten,
dass meine Kunst ihnen jeden Morgen beim Aufstehen Glück bringt und, dass meine Seele und meine künstlerische Vision in deren Wohnungen ein Teil ihres Lebens werden. Ich denke, das ist die größte Motivation und Belohnung für jeden Künstler.

Was sind Ihre wichtigsten künstlerischen Einflüsse, welcher Künstler inspiriert Sie am meisten und warum?

Ich liebe die Gemälde der alten Meister, wie Rubens und Rembrandt. Sie sind eine große Inspirationsquelle für mich. Ich kann Stunden im Prado-Museum in meiner aktuellen Heimat Madrid verbringen. Ich bin fasziniert von den tiefen und intensiven Farben dieser alten Gemälde, sie sind ein Fest für meine Augen. Einmal war ich im Rembrandt-Haus-Museum in Amsterdam, um etwas über den Kunstprozess des Malers zu erfahren. Ich war total verblüfft, als ich Rembrandts Atelierraum betrat. Er lebte und arbeitete dort zwischen 1639 und 1656. Viele meiner Porträts sind von den Farben, dem Geist und den Atmosphären der Gemälde des 16. bis 19. Jahrhunderts inspiriert.


Nach meinem ersten Universitätsabschluss in angelsächsischen und amerikanischen Sprachen und Kulturen begann ich Hunderte von Büchern und Romanen zu lesen, was später zu einem großen Interesse an asiatischer Philosophie, englischer sowie französischer klassischer Literatur und mystischer persischer Poesie führte. Jetzt sind all diese Elemente Teil meiner Kunst geworden.

Wovon haben Sie sich bei der Aufnahme des Fotos MERMAID IN IBIZA inspirieren lassen?

Ich hatte Ibiza schon einige Male besucht, bevor ich die Fotos von „Mermaid in Ibiza“ schoss. Als ich zum ersten Mal dort war, fühlte ich eine Freiheit wie nie zuvor in meinem Leben. Es gab den unendlichen blauen Ozean, den blauen Himmel und riesige freie Flächen. Der Ort erfüllte mich einfach mit Energie und ich spürte, dass es keine Grenzen im Leben und für mein Potenzial gibt, dass ich alles sein kann, wovon ich träume. Da eine Meerjungfrau ein im Meer lebendes Fabelwesen ist, drückt „Mermaid in Ibiza“ die Freiheit, die Unendlichkeit des Lebens und die Weisheit „Alles, was man sich vorstellen kann, ist wirklich“ (Picasso) aus.

Welche Botschaft oder welche Emotionen möchten Sie durch Ihre Fotografien vermitteln?

Ich bewundere Schönheit in allen Aspekten, vor allem die Art von Schönheit, die auf geistiger Ebene provoziert und verführt, mit Ihrer Seele flirtet und Ihren Geist verführt. Die Fotografie hat eine so einzigartige Fähigkeit diesen einen Moment in der Zeit zu verewigen, der sonst für immer verschwinden würde. Daher besitzt sie die seltene Schönheit der Ewigkeit und Unendlichkeit zugleich. Die Kamera mein Werkzeug, mit dem ich meine Gefühlswelt, Poesie und Philosophie male und meine inneren Träume und die Art, wie ich das Leben wahrnehme, darin vermittle. Ich möchte gerne einen großartigen Satz des legendären Fotografen Ansel Adams zitieren, um zu verdeutlichen, was ich mit meinen Fotos vermitteln möchte: „Man macht eine Fotografie nicht nur mit der Kamera. Man bringt in den Akt der Fotografie all die Bilder ein, die man gesehen hat, die Bücher, die man gelesen hat, die Musik, die man gehört hat, die Menschen, die man geliebt hat“.

Haben Sie für dieses Foto eine bestimmte Technik oder ein bestimmtes Druckverfahren verwendet?

Dieses Foto entstand auf der Grundlage eines Originalfotos, das ich auf Ibiza aufgenommen habe, gemischt mit Texturen meiner abstrakten Gemälde. Als ich die Fotos für „Mermaid in Ibiza“ machte, stand ich auf einer hohen Klippe, während das Model im Meer schwamm, 30 Meter unter der Klippe. Es war ein riskanter Moment, denn ich hätte mit meiner schweren Kamera Canon EOS-1Ds Mark III jederzeit ins Wasser fallen können! Das Modell musste gegen die starken Wellen anschwimmen.
Dieses Foto wurde auf Canson Baryta Prestige 340gsm Papier gedruckt, das ich von Hand ausgewählt habe, um den Geist des Ozeans und die Reflexion des blauen Wassers zu unterstreichen. Dieses Papier ist ein glattes Baryt-Glanzpapier, das an das Aussehen und die Ästhetik traditioneller Dunkelkammerpapiere erinnert. Es bietet einen außergewöhnlich großen Farbumfang, der die visuelle Wirkung des Motivs verstärkt.
Die Textur des Papiers ist glatt und ähnelt feinem und weichem italienischen Ziegenleder.

BESUCHEN SIE DIE KUNSTFOTOGRAFIE-AUKTION VON SINGULART