Kunstgeschichte

  • thomas ruff
    Kunstgeschichte • Künstler • Von der Redaktion empfohlen
    Thomas Ruff und die Kunst der Dokumentarfotografie

    Thomas Ruff wurde 1985 in Deutschland geboren und lebt heute in Düsseldorf. Der Künstler ist ein international geschätzter Fotograf und hat ist der Bewegung der Neuen Sachlichkeit zuzuordnen. Ruffs Werke hängen in namhaften Museen wie dem MoMa oder Guggenheim Museum in New York, dem Muesum für Gegegenwart in Berlin und dem Art Insitute von Chicago. Dieser Artikel ist seinem Werdegang…

  • Kunstgeschichte
    Konsum, Kreativität und Suppendosen: Wie Andy Warhol eine Ikone schuf

    Die amerikanische Kunst der 1960er Jahre, die noch vom abstrakten Expressionismus der Nachkriegszeit geprägt war, wurde zum Schauplatz für 32 Gemälde von Suppendosen, die in den Kanon der bildenden Kunst aufgenommen wurden. 1962 präsentierte Andy Warhol „Campbell’s Soup Cans“ in der Ferus Gallery von Irving Blum in Los Angeles. Warhol wurde von der LA Times als „entweder ein weichköpfiger Dummkopf oder…

  • Fokus auf... • Kunstgeschichte • Künstler • Von der Redaktion empfohlen
    Ai Weiwei: Künstler und Aktivist

    Ai Weiwei ist einer der berühmtesten Künstler seiner Generation. Er wurde 1957 in Peking geboren und lebt heute in Berlin. Im Laufe seines Lebens hat Wei Wei immer wieder klare Aussagen zu geopolitischen und humanitären Themen gemacht. Folglich wurde Ai im Jahr 2015 von Amnesty International als Botschafter des Gewissens ausgezeichnet, weil er sein Leben und sein Schaffen den Menschenrechten…

  • Alte und neue Meister • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

    Es gibt Gemälde, die zu kunsthistorischen Ikonen avancieren und allgegenwärtig sind. Wir sehen sie gedruckt und vervielfältigt auf Kalendern, Notizbüchern oder Postkarten. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, es transportiert Emotionen, lässt den Betrachter in eine andere Welt und Zeit eintauchen. Jedoch liegt die Hintergrundgeschichte ohne eingehende Recherche im Verborgenen. Was bewegte die Künstler zu jener Thematik? Wer sind…

  • Alte und neue Meister • Kunstbewegungen und Techniken • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe
    Die vibrierende Welt des Jazz und seine Rezeption in der Kunst

    Jazz hatte nicht nur Einfluss auf die Musikentwicklung, sondern auch auf die bildende Kunst des 20. Jahrhunderts. Die vibrierende Welt des Jazz und seine Rezeptionen in der Kunst sollen hier anhand von drei Beispielen beleuchtet werden. Um 1900 entstand in den Südstaaten der Vereinigten Staaten der Jazz. Von dort eroberte er die Welt erstmal nicht im Sturm, denn aus der…

  • Kunstbewegungen und Techniken • Kunstgeschichte • Künstler
    Dansaekhwa: „Koreanische Monochromie“

    Was ist Dansaekhwa? „Dansaekhwa“ heißt übersetzt auf Koreanisch„monochrome Malerei“. Diese Kunstbewegung wurde von den 1930 bis 1940 geborenen Künstlern ins Leben gerufen. Obwohl Dansaekhwa damals nicht zu einer besonderen Gruppe gehörte, erlebte sie in den 1970er Jahren in Südkorea ihre volle Blütezeit. Der Begriff Dansaekhwa (auch als „tansaekhwa“ bekannt) wurde erstmals von dem Kunstkritiker Lee Yil verwendet, der damit das…

  • Alte und neue Meister • Kunstbewegungen und Techniken • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe
    Andreas Gurskys Landschaftsbilder

    Andreas Gursky ist vor allem für seine ab den 1980er Jahren entstandenen, großformatigen Fotografien bekannt, die nicht selten aufgrund ihres weiten Formats und ihrer high-angle-Perspektive an kinderbuchartige Such- oder Wimmelbilder erinnern. Motive aus der Natur und verschiedene Formen von Landschaften sind in Gurskys Werk ein fester Bestandteil. Seit den 1990er Jahren bedient er sich der elektronischen Bildbearbeitung, um die Komposition…

  • Alte und neue Meister • Kunstbewegungen und Techniken • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe
    Frida Kahlos Selbstportraits

    Die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo hat Zeit ihres Lebens eine reiche Anzahl an Selbstportraits angefertigt, die den Mittelpunkt ihrer fulminanten Werke ausmachen. Frida Kahlos Selbstportraits sind eindringlichen Metaphern ihres Lebens, dass von von vielen Schicksalsschlägen gezeichnet war. Schwere Krankheiten, wie das schmerzhafte Leiden an den Folgen eines Verkehrsunfalls und die geradezu selbstzerstörerischen Beziehung zu ihrer großen Liebe, dem Maler Diego…

  • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe • Von der Redaktion empfohlen
    Rembrandts „Die Nachtwache“ und das Goldene Zeitalter der Niederlande

    Die Nachtwache aus dem Jahr 1642 ist eines der Hauptwerke des niederländischen Malers Rembrandt van Rijn. Mit den stolzen Maßen von 363 × 437 cm ist es zugleich eines der bekanntesten Werke aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande und gilt mit seinen Hell-Dunkel-Kontrasten als Meisterwerk des Chiaroscuro. Das komplexe Gemälde in Öl auf Leinwand zeigt eine Schützenkompanie der Bürgerwehr, die…

  • Alte und neue Meister • Kunstgeschichte • Kunstwerke unter der Lupe
    Meisterwerke: Die Rasenbleiche von Max Liebermann

    Die Rasenbleiche ist ein Meisterwerk von Max Liebermann, dass zwischen 1882 und 1883 entstand. Es wird der Epoche des Impressionismus zugeordnet. Liebermann wandte Aspekte der französischen Freilichtmalerei auf seine dem Realismus verpflichteten Bilder an. Die Bleiche ist das Ergebnis zahlreicher Studien. Lieberman malte es in dem kleinen niederländischen Dorf Zweelo, wohin er bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges regelmäßig zu…