Kunstbewegungen und Techniken,  Kunstgeschichte

Die schönsten zeitgenössischen Ölgemälde

Entwickelt im 15. Jahrhundert in Flandern, erlaubte die Ölmalerei den großen Künstlern ihr künstlerisches Ich zum Ausdruck zu bringen und hinterlässt bis heute Spuren der Talente die Geschichte schrieben.

Et voilà die schönsten Ölgemälde, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden sind.

Andy Warhol (1928-1987)

Andy Warhol (1928-1987) ist der unbestrittene Meister des Pop Art und des „Nouveau Réalisme“. Wenige allerdings wissen um seine Talente, als Maler. Dabei malte er ohne jeden Zweifel eines der wichtigsten Ölgemälde. „Green Coca-Cola Bottles“ zeichnete er 1962 mit unvergleichlicher Raffinesse und dem Fokus auf Transparenzen.

Andy-Warhol_Green-Coca-Cola-Bottles

Salvador Dali (1904-1981)

Der bekannteste Katalane nutze immer sehr klassische Techniken und am Hauefigsten die Ölmalerei, selbst für die üppigsten Werke. „Les Molles“ zählt definitiv zu einem der bekanntesten Ölgemälde. Dieses Ölgemälde von 1931 thront heute im Museum of Modern Art in New York.

Les montres molles - Salvador Dali

Piet Mondrian (1872-1944)

Auch wenn sein Name nur wenig in die Nachwelt durchgedrungen ist, ist er mit Kandinsky ein Vorreiter der abstrakten Kunst, wie sein bekanntestes zeitgenösissches Ölgemälde „Komposition mit Rot, Gelb, Blau und Schwarz“ beweist, in dem er Vierecke neben und einander gegenüber stellt.

Piet_Mondriaan,_1921_-_Composition_en_rouge,_jaune,_bleu_et_noir

Jackson Pollock (1912-1956)

Auch wenn er bei Weitem nicht der erste Künstler war, der die Technik des Dripping nutzte, ist es doch diese Technik, die Tropfen für Tropfen das Renomee des Künstlers prägte. „Autumn Rhythm“ gemalt in 1950 zählt mit Sicherheit zu den bekanntesten Ölgemälden.

Autumn Rhythm -

Pablo Picasso (1881-1973)

Die pikturale Produktion Picassos ist riesig und revolutionierte das 20. Jahrhundert. Eine seiner Leinwände markierte die entscheidende Wende seines künstlerischen Schaffens, ebenso wie sie die Geschichte prägte. „Guernica“ ist eines der bedeutendsten Ölgemälde des 20. Jahrhunderts. Diese monumentale Ölmalerei (1937) in grau, schwarz und weiß ist in Madrid ausgestellt.

guernica - Pablo Picasso

Ölmalerei auf Singulart

Auch unsere Künstler lieben die Ölmalerei und haben atemberaubende Werke geschaffen. Entdecken Sie die Ölgemälde von Anne Poitrenaud, Gérard Ricard und Victoria Horkan.

Anne Poitrenaud

Die Werke von Anne Poitrenaud sind nicht figurativ. Sie spiegeln die gefühlte Realität wider, die traumartigen Spuren die im Bewusstsein entstehen bevor sie von der Rationalität ergriffen werden.

Anne Poitrenaud

Paradiso nascosto, © Anne Poitrenaud, Singulart Artist

Gérard Ricard

Das Licht ist die Essenz der Gemälde von Gérard Ricard. Die Hell/Dunkel Technik nutzt der Künstler um seine Figuren in besonderes Licht zu rücken, Landschaften weicher zu gestalten, oder die Kontraste weiter auszuarbeiten.

Gérard Ricard

Voyage au bout de la nuit, © Gérard Ricard, Singulart Artist

Victoria Horkan

Victoria Horkans Gemälde sind anzusiedeln zwischen Impressionismus, Abstraktion und Expressionismus. Die Natur ist ihre Motivation und ihre Motive häufig Kreaturen von Land und Wasser. Für die Künstlerin ist Farbe ein vitales Stimuli das die Fähigkeit die Stimmung des Menschen zu beeinflussen.

Victoria Horkan

Spotlight Fish Dance, © Victoria Horkan, Singulart Artist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.