Kunstbewegungen und Techniken  •  Kunstgeschichte

Marine in der Kunst

Als Marinus, zur See gehörend, sind Motive wie Schiffe, See, Meer und Hafen beliebte und häufig verwendete Themen, seit jeher. Schon im 16. Jahrhundert griffen sowohl Berufskünstler als auch Laien das Thema Marine auf und brachten es auf die Leinwände. Die Marinemalerei zeigt schon seit seinen Anfängen diverse Wasserfahrzeuge auf dem Meer und mit dem 19ten Jahrhundert See und Meer auch mal alleine. Diverse Künstler waren von der Kraft und Schönheit des Wassers magisch angezogen und stellten sowohl mythologische, als auch historische Szenen nach. Kaiser Wilhelm II äusserte sich zu dem Thema mit den Worten : “ Wenn ich das Talent gehabt hätte, wäre ich kein Kaiser, sondern Marinemaler geworden”, so versuchte auch er sich in dieser hohen Kunst. Die Bildgattungen sind zahlreich in der Seemalerei, da die Motive sich in allen Stilrichtungen der Malerei darstellen lassen, ist aber meist der Landschaftsmalerei zugeordnet.

Hier eine kleine Zusammenfassung äussert stürmischer Gemälder, die sowohl Realismus, Symbolismus, als auchverschiedenste Techniken auf die See brachten:

Willem van de Velde der Jüngere – Dutch men-o’-war and other shipping in a calm, 1665

Willem_van_de_Velde_II_-_Dutch_men-o'-war_and_other_shipping_in_a_calm

Auf deutsch „Holländische Segelschiffe in einer Windstille“ entstand ungefähr um 1665 herum und bildet somit das älteste Gemälde unserer Serie.
Willem van der Velde der Jüngere lernte die Schiffszeichnerie bei seinem Vater. Das Duo wurde ab 1674 als Hofmaler entgeltet und war bei jedem maritimem Ereignis anwesend. Vater und Sohn signierten ihre Gemälde jeweils mit dem Zusatz der Ältere, beziehungsweise der Jüngere.

Caspar David Friedrich – Die Lebensstufen, 1835

1280px-Caspar_David_Friedrich_013

Der Maler der Romantik, der Mann der der Landschaftsmalerei eine neue Wichtigkeit verlieh, malte direkt aus der Seele heraus. Melancholie und Schwere, aber auch grenzenlose Liebe liegen in seinen Gemälden. Die Lebensstufen ist ein Gemälde voll von Allegorie. Die fünf dargestellten Menschen sind in unterschiedlichen Lebensstufen, von jung bis alt. Der Älteste unter ihnen steht mit dem Rücken zum Betrachter und scheint auch dem Leben bereits abgewandt während die jüngeren Generation mit Blick oder Körper dem Betrachter und auch dem Leben offen gegenüber stehen. Dasselbe Schauspiel spiegelt sich andersherum im Wasser wider, das grösste und vermutlich älteste Schiff ist kurz vor dem Stranden, während die kleineren Schiffe auf der See sind und ihrer Zukunft entgehen schippern.

Leon Spilliaert – Blauw-rode marien, 1906

Léon_Spilliaert_(1906)_Blauw-rode_marine_001

Für den belgischen Maler und Zeichner Leon Spilliaert war die belgische Nordseeküste Inspiration. Zahlreiche, dem Symbolismus und Expressionismus zuzuordnenden Gemälde malte er, häufig getränkt in einem Hauch Einsamkeit und Angst. In seinen späteren Jahren widmtete er sich verstärkt der Porträtmalerei. Blauw-rode marien besticht durch seine Farbigkeit und die dargestellte Weite.

Winslow Homer – Breezing Up (A Fair Wind), 1876

breezing-up-a-fair-wind-1876

Winslow Homer, dem Realismus verbunden, malte viele Marinegemälde. Breezing Up (A Fair Wind) zeigt ein Seegelboot mit vier Insassen auf offener See. Dieses Werk ist dynamisch, das Boot liegt etwas schief im unruhigen Wasser und bahnt sich seinen Weg. Das Werk ist ein Ölgemälde, Winslow Homer benötigte drei Jahre zu seiner Fertigstellung.

Singulart auf hoher See

Die Marine ist auch auf unserer Künstlerplattform Motiv wundervoller Gemälde. Entdecken Sie die Marinemalerei von Françoise Watin, Anne Böddeker und Rosy Auguste.

Françoise Watin

Françoise Watin ist in Algerien geboren und wuchs an der windigen Meeresküste auf. Ihre Werke treten in einen unerschöpflichen Dialog mit dem Meer. Françoise Watin ist eine Malerin der Sonne und freien Natur.

francoise watin

Bateaux sur la Méditerranée, © Françoise Watin, Singulart Artist

Anne Böddeker

Diese deutsche Künstlerin Anne Böddeker erforscht ihre Sujets seriell: das Meer in seiner Intensität und Widersprüchlichkeit, die Vergänglichkeit des Augenblicks und die menschliche Sehnsucht nach der Vollkommenheit der Natur.

anne böddeker

wildes Meer,© Anne Böddeker, Singulart Artist

Rosy Auguste

Fasziniert durch die unendlichen, schlangenförmigen, geradlinigen, kurzen und starken Bewegungen des Meeres, gelingt es Rosy Auguste diese fast mythischen Kräfte gekonnt auf die Leinwand zu übersetzen.

rosy auguste

LA COLERE DE SEDNA, © Rosy Auguste, Singulart Artist

Stechen Sie mit uns auf See und entdecken Sie unsere Marinemalerei !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.