Interviews

Künstler Rudolf Rüscher im Gespräch

MAHAYOGA©Rudolf Rüscher

Stell Dich kurz vor !

RUDHI, Rudolf Rüscher,Jg. 1953, Autodidakt, Maler, Autor, Astrologie-kundig, Büchernarr, Alphirte 13 Sommer lang, Familienvater, geschieden, Einsiedler nun…

Wieso bist Du Künstler?

Weil das seit jeher meinen stärksten Neigungen entspricht.Seh-undTast-Sinn sind bei mir am stärksten ausgeprägt.
Malen ist mir Inspiration, Motivation und Handwerk.Museumsbesuche, Kunst-Bildbände, Künstler-Biografien und -Monografien sind mir die liebstenLehrbücher.
Allerdings zum Preis eines monetär ausgesprochen unsicheren Lebensunterhalts. Daher verschiedene Lohnjobs. Ich habe mir zu lange Hoffnung gemacht, der Erfolg – mit Sicherung des Lebensunterhalts – werde schon bald eintreffen. Heute finde ich es gut, nicht von Bildverkäufen abhängig zu sein –
was der Malerei durch einen allgemein freieren Schöpfungsvorgang sehr zugute kommt…
Dichtung (1)

Dichtung©Rudolf Rüscher

Welche Techniken nutzt Du?

Ich liebe besonders Kreiden, Tusche und Harzölfarben auf guten Malgründen, Papier und Leinwand. Qualität vor Quantität!
Aber ich mag auch Designer’s-Gouache, besonders in Schwarz – statt Tusche. Ich habe mich letzthin fast in den Schwarz-Malereien auf unterschiedlichen Papieren –in China-Tusche, Aquarell und Gouache verloren.
Und möchte wieder vermehrt in Öl weitermalen, bevor mir die Farben eintrocknen…
Tusche-Mutterblumen (1)

Tusche-Mutterblumen ©Rudolf Rüscher

Deine künstlerischen Highlights?

Die meditative Zeitlosigkeit während des Malens; sowie der Ankauf eines meiner Still-Leben durch das Landesmuseum.
Felsenkönig-2 (1)

Felsenkönig©Rudolf Rüscher

In welchem Gemälde würdest Du gerne leben?

Ich lebegerne im jeweils entstehenden Gemälde. Sowie in Vermeer’s Gemälden oder jenen Turner’s. In Magritte’s ebenso…

Rudhis Welt :www.rudhi.at&rudhi-rudhi.blogspot.co.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.