Interview mit dem Künstler Günther Wilhelm

Mannheim---Reißinsel
Mannheim – Reißinsel © Günther Wilhelm

Stell Dich kurz vor!

Mein Name ist Günther Wilhelm. Nach einem Kunststudium bin ich seit 1974 freiberuflich als Künstler in Ludwigshafen am Rhein tätig.

Gut zwei Jahrzehnte habe ich mich mit den druckgrafischen Techniken, der Radierung und Lithografie beschäftigt. Danach rückte die Fotografie immer mehr in den Vordergrund. Einer meiner Schwerpunkte ist die Herstellung von aufwändigen Fotografien auf der Basis von historischen Techniken. Sie spielt in meinem kreativen Schaffen eine besondere Rolle, dabei habe ich mich besonders dem Gummidruck (Gum Bichromat Photography)  zugewandt. Neben der Cyanotypie, der Kallitypie, der Kalotypie (Salzdruck, Saltprint, Talbotypie) und der Negrographie (Gumoil-Print) entstehen auch klassische Abzüge auf Barytpapier und die Lith-Prints auf Chlorbromsilberpapieren. Dabei hat er immer wieder experimentiert und geeignete Materialien ausprobiert. Fotografiert wird mit diversen Lochkameras und mit allem was eine Linse hat, wie Kleinbild-, Mittelformat-, Sofortbildkameras.

Gum-Bichromat---Krakau-ehemalige-Synagoge

Krakau – ehemalige Synagoge, Gum-Bichromat © Günther Wilhelm

Wie kamst Du zur Kunst?

Ich bin ein Jäger und Sammler. Als Kind habe ich ich gerne aus Zeitschriften und Magazinen Bilder und Zeichnungen ausgeschnitten, gesammelt, abgezeichnet und zusammen geklebt.

Sehr gerne war ich in der Natur und das Sammeln von Pflanzenteilen, Mineralien Muscheln und Tierschädeln weckte mein Interesse an den Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie, deren Kentniss mir nun zu Gute kommt. Diese Sammelleidenschaft spiegelt sich auch heute noch in meiner Umgebung und in meinem Atelier wider.

Gum-Bichromat--Krakau

Krakau Gum-Bichromat © Günther Wilhelm

Inwiefern beeinflussen politische Geschehnisse Deine Werke oder Kreativität?

In meinem druckgrafischen Werk waren zeitweise gesellschaftspolitische Themen vorhanden. Heute spielen sie keine Rolle mehr.

Gibt es immer wiederkehrende Motive in Deinen Arbeiten?

Wiederholungen gibt es keine. Dank der Beherrschung früherer, heute fast völlig in Vergessenheit geratener, fotografischer Entwicklungstechniken aus der Pionierzeit der Fotografie gelingen  mir atmosphärisch dichte Abbildungen, die unsere Gegenwart in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen. Die Spannweite der Arbeiten reicht von menschenleeren Industrielandschaften bis zu verträumten Naturstudien von bezaubernder Schönheit.

Warschau---Praga

Warschau – Praga © Günther Wilhelm

Dein Lieblingswerk? Wieso?

Gibt es nicht. Jedes Bild erhält durch den spezifischen Ausdruck den Charakter eines Unikats. Allen gemeinsam ist die zeitenthobene Qualität, die sich mit einer alten, handwerklich ausgeübten Technik verbindet.

 

Mehr über Günther Wilhelm erfahren Sie hier :

www-independent-art.net

www.independent-art.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.