Wir präsentieren: der Fotograf Arnd Weider

685_1b5cbfa09c87cfc3a1062ab98a42f4c9

Können Sie sich uns kurz vorstellen?

Ich bin ein in Berlin ansässiger Bildender Künstler und beschäftige mich vorrangig mit Innen- und Außenräumen.
Ich suche nach Spuren der Menschen, die an diesen Orten gearbeitet und gelebt haben. Ich suche nach der Unfertigkeit, dem Provisorischen, dem Stillstehen in der Zeit, dem Nebeneinander verschiedener Zeiten, den Funktionen eines Ortes, den Ideen, die zu dessen Entstehen geführt haben. Was sagen diese Räume über uns, unseren Umgang mit dem Leben und unsere Kultur aus? Was sind die Außenbedingungen dieser Räume und wie beeinflussen sie das Innere?

 

Wie kamen Sie zur Kunst? Und welche Ideen vertreten Sie in Ihrer Kunst?

Die Kunst kam zu mir.

 

1366_f2d555816a227af155f6367c0a39a87d

Theater an der Parkaue Puppenraum, 2009, Fotografie, 30×30 cm

 

Gibt es Motive, die Sie schwierig finden zu fotografieren?

Ich fotografiere keine Menschen, wobei ich nicht sagen würde, dass ich es schwierig finde. Ich mache es nicht.

 

Wie hat sich Ihr Werk über die Jahre verändert hin zu dem, das es jetzt ist?

Mein Werk und dessen Kontext ist über die Jahre dichter und facettenreicher geworden.

 

1366_3f4a25829ce1ed3c15884576390b7f20

Deutsche Oper Foyer, 2009, Fotografie, 50×50 cm

 

An welchen Projekten arbeiten Sie gerade und wie wollen Sie sich künstlerisch in den nächsten Jahren weiterentwickeln?

Ich arbeite weiter an meiner Idee und suche Orte, die im Gegensatz zur Utopie „wirkliche Orte, wirksame Orte“ sind, Orte denen die Gesellschaft eine spezifische Funktion zuschreibt, welche nicht alleine aus der Topographie eines Ortes verständlich wird, sondern erst durch die Zusammenhänge, in denen dieser Ort genutzt wird.

 

Welche Künstler bewundern Sie?

Ich fühle mich der japanischen Fotografie verbunden und schätze Fotografen wie Masatako Nakano, Naoya Hatakeyama, Kikuji, Kawada, Ryuji Miyamoto, um nur einige zu nennen.

 

 

1366_844acfe11e8b17604dad46cda317dde7

Admiralspalast Garderobe, 2009, Fotografie, 50×50 cm

 

 

Arnd Weider auf Singulart: https://www.singulart.com/de/k%C3%BCnstler/arnd-weider-685

Die Webseite des Fotografen: http://www.arndweider.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.