Kleiner Kunstführer  •  News

Adressbuch: Seoul

Entdecken Sie das erstklassige künstlerische Angebot der südkoreanischen Hauptstadt, um sich mit Singularts brandneuer Präsenz auf dem südkoreanischen Markt näher bekannt zu machen. Die moderne Metropole beheimatet eine Fülle an Innovationen und seit langem zeigen sich  hier architektonische Meisterleistungen und Durchbrüche im Design. Von der Betrachtung moderner Meister in bedeutenden Museen bis hin zu einem Spaziergang durch mit Wandgemälden geschmückte Straßen, entdecken Sie die faszinierende künstlerische Seite von Seoul.

Seoul Museum of Art

Das Seoul Museum of Art (oder SeMA) ist ein idealer Ort, um mit einer kulturellen Reise durch Südkorea anzufangen. Als weitläufiges öffentliches Museum mit mehreren Satelliten-Standorten bietet es interessante und zugängliche Sammlungen,wechselnde Ausstellungen sowie Bildungsprogramme. Zu den jüngsten Ausstellungen gehörten „Eternal Narcissist“, „Soft Chaos“ und eine Sammlung von David Hockney.

Seoul Museum of Art. Foto: Ollie Palmer
Seoul Museum of Art. Foto: Ollie Palmer

Ihwa Mural Village

Im Jahr 2006 startete das südkoreanische Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus ein öffentliches Kunstprojekt, um einen verfallenen Vorort der Stadt in ein pulsierendes kulturelles Zentrum zu verwandeln. Mit dem Ziel, die reiche Geschichte der Straßenmalerei in Südkorea zu würdigen, begannen lokale Künstler Wände, Türen und Treppen mit wirbelnden Formen und leuchtenden Farben zu schmücken. Während das Projekt anfänglich einen wiederbelebenden Gemeinschaftsgeist erweckte, begannen die Bewohner sich nach einiger Zeit Über den Zustrom von Touristen zu ärgern und sich Sorgen um ihre Privatsphäre zu machen. Wenn Sie einen Besuch im Ihwa Mural Village in Betracht ziehen, ist es daher immer wichtig, den Respekt für die Anwohner zu wahren und deren Komfort im Auge zu behalten.

Eine bemalte Treppe im Ihwa Mural Village. Foto: Wei-Te Wong
Eine bemalte Treppe im Ihwa Mural Village. Foto: Wei-Te Wong

Arario Museum

Das Arario Museum ist eine Idee des berühmten südkoreanischen Kunstsammlers und Künstlers Ci Kim. Mit einem selbst geschaffenen, millionenschweren Imperium und einer festen Leidenschaft für Kunst engagiert sich Kim seit langem für die Unterstützung von Künstlern. Ihm liegen insbesondere asiatische  sowie aufstrebende Künstler am Herzen. Sein Museum für zeitgenössische Kunst in Seoul ist nur ein Teil von der Frucht seiner Arbeit (Kim hat auch die Arario-Museen in Shanghai, Cheonan und Jeju gegründet.) Das Arario-Museum in Seoul befindet sich in einem renovierten Gebäude, das früher als Büro eines Architekturbüros diente, und behält sowohl seinen Charakter als auch seinen Zweck der Einfachheit bei. In der 3.700-teiligen Sammlung von Ci Kim sind Werke von Künstlern wie Andy Warhol, Damien Hirst und Han Man-Young zu sehen.

Arario Museum, Seoul. Foto zur Verfügung gestellt vom Arario Museum.
Arario Museum, Seoul. Foto zur Verfügung gestellt vom Arario Museum.

Kukje Galerie

Die Kukje Galerie ist ein regelmäßiger und geschätzter Talentsucher der Art Basel und eine der besten Galerien Südkoreas. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Förderung zeitgenössischer koreanischer Talente. Die Galerie zeigt jedoch auch Werke internationaler Schwergewichte wie Anish Kapoor und Jean Michel Basquiat. Kukje hat 3 Standorte – K1, K2 und K3, und jedes Galeriegebäude selbst ist wohl genauso faszinierend wie viele der Kunstwerke, die es beherbergt. Die Merkmale der Gebäude variieren von kastenförmigen Dimensionen und dominanten Grautönen bis hin zu Kunstinstallationen auf dem Dach. Hier werden sowohl Prestige als auch Spiel gezeigt.

Bildmaterial zur Verfügung gestellt von der Kukje Gallery
Bildmaterial zur Verfügung gestellt von der Kukje Gallery

Seoul Arts Center

Das Seoul Arts Center (oder SAC) ist mehr als nur ein Museum, denn es beherbergt ein weites Netzwerk an kreativen Möglichkeiten. Es beheimatet nicht nur das Korea National Ballet, die Korea National Opera und das Korean Symphony Orchestra sondern bietet auch Konzertsäle sowie separate Museen für Kunst und Design. Bei einem Besuch im SAC kann man die beeindruckende Bandbreite koreanischer Talente bestaunen, von abstrakten Gemälden bis hin zu Arabesken.

Seoul Arts Center. Foto: Oskar Alexanderson
Seoul Arts Center. Foto: Oskar Alexanderson

Werfen Sie einen Blick auf Singularts lokale ansässige Künstler, um einige der besten Künstler Südkoreas bequem von zu Hause aus zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.