Über uns  •  Von der Redaktion empfohlen

Singulart – ein innovatives Kunst-Startup, das bewegen will

Channel Surf, 2016, Hybrid auf Papier - Peter Horvath, Kanada

Nach zwei Jahren des Bestehens, möchte Singulart über seinen Einfluss reflektieren und hat dafür einen Impact Report erstellt. Wir sind überzeugt, dass das Alter eines Unternehmens keine Rolle spielt, um für wichtige Überzeugungen einzustehen. Es braucht keine langjährige Erfahrung, um eine Unternehmenskultur zu etablieren, die sich für einen sinnvollen Zweck einsetzt. Im Impact Report zeigt Singulart, womit das Kunst-Startup bewegen will.

Unsere Werte

i. Singularts Mission: Empower Artists

Das Tech-Startup und die Online-Kunstgalerie Singulart definierte bereits bei seiner Gründung 2017 drei Werte, welche die Kultur des Unternehmens prägen. Die Mission von Singulart – Künstler zu unterstützen, besser von Ihrer Arbeit leben zu können – ist das erste Ziel. Hierbei fungiert Singulart als Plattform und internationaler Partner, der es Künstlern ermöglicht, auch außerhalb der Landesgrenzen zu verkaufen – was auch gelingt:
91% der von Singulart unterstützten Verkäufe sind transnational – bei über 100 unterschiedlichen Nationalitäten von Künstlern, die auf der Seite vertreten sind.

ii. Geschlechtergleichstellung

Véra Kempf und Brice Lecompte verkörpern als Gründer-Duo den zweiten Wert: die Gleichstellung der Geschlechter. Nicht nur in den Teams, sondern auch bei den Künstlern ist Singulart Ausgeglichenheit wichtig. 47% der Schaffenden sind Künstlerinnen und das Team besteht zu einem Drittel aus Männern. Doch für Singulart ist auch die kulturelle Diversität ein entscheidender Wert.

iii. kulturelle Diversität

Wir ist stolz, dass im Team 40 Mitarbeiter aus 17 verschiedenen Nationalitäten vertreten sind, die von 5 Kontinenten stammen. Doch die Idee der kulturellen Diversität soll sich auch in der Chancengleichheit ausdrücken: Sei es bei Bewerbern, Kunstschaffenden oder Kunstsammlern – jedem soll der Zugang zu Kunst durch Singulart vereinfacht werden.

Das Singulart Team – Dez 2019

Unser Engagement 2019

Eine Woche im Zeichen der Solidarität

Vom 5. bis 9. April 2019 haben 20 KünstlerInnen und Singulart ihren Gewinn an die NGO “Médecins du Monde” gespendet, in 5 Tagen kam mehr als 7000 € zusammen.

Eine Spende für den Zugang zur Kultur

Für die jährliche Wohltätigkeitsgala zugunsten des Vereins “Bibliothèques sans Frontières” hat Singulart Gutscheine bereitgestellt und der auf Singulart vertretene Künstler Laurent Prudot spendete zwei seiner Werke für den guten Zweck.

Ein solidarisches Team

Der Monat Dezember steht für viele ganz im Zeichen von Geschenken und “Gutes tun” – auch für Singulart. Das Start-up war sich einig, dass sein monatliches Budget für interne Zufriedenheit im Dezember bei der lokalen Organisation Autremonde besser Aufgehoben ist. Ein lokaler Verein, der kulturelle Aktivitäten für Menschen in schwierigen Lagen organisiert.

Kunst gegen die Brände in Australien

Die Buschbrände in Australien haben auch uns erschüttert. Um einen größeren Einfluss zu haben, hat sich eine Künstlerin an Singulart gewendet, für eine Spendenaktion – eine Aufgabe die wir gerne annahmen. Wir erstellten die Kollektion „Hilfe für Australien„. Der gesamte Gewinn von Singulart aus dieser Sammlung wird direkt an eine Reihe von australischen Hilfsorganisationen gespendet.

Das haben wir uns für das Jahr 2020 vorgenommen!

Wir möchten weiterhin…

… Humanitäre Organisationen unterstützen.
Daher erneuern wir unserer Partnerschaft mit Medecin du monde.

… unser Team dabei unterstützen, etwas zu bewegen.
Zwei Tage im Jahr stellen wir unseren Mitarbeitern zur Verfügung, um einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachzugehen.

… für Chancengleichheit einstehen.
Erst kürzlich durften wir eine Praktikantin in unseren Reihen begrüßen,
in Partnerschaft mit dem Verein “Viens voir mon taf” ( Komm und
schau dir meine Arbeit an!). Eine Organisation, die es Mittelschülern
ermöglicht, ein interessantes Kurzzeitpraktikum zu finden, ohne ein
professionelles Netzwerk haben zu müssen.
Singulart möchte außerdem in diesem Jahr mit einer
Rekrutierungsplattform arbeiten, die großen Wert auf Inklusion legt.

… den Umweltschutz fördern.
Durch bewussteres tägliches Handeln, verantwortungsvollere
Entscheide der Unternehmensführung und umweltfreundlicheres
digitales Management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.