Das Team von Singulart  •  Über uns  •  Von der Redaktion empfohlen

Lernen Sie Singulart kennen: Véra Kempf

The Singulart Team

Als Online-Plattform und Galerie ist Singulart für seine Dienstleistungen bekannt, und manchmal tritt das Team selbst – die vielen Menschen, die das alles möglich machen – in den Hintergrund. In unserer neuen Reihe „Lernen Sie Singulart kennen“ wollen wir dies ändern. Als französisches Start-up-Unternehmen, das Vielfalt und Internationalität zu seinen Grundwerten zählt, haben wir von Singulart viele interessante Geschichten zu erzählen. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise und entdecken Sie Lebensgeschichten, die so viele Menschen in das Herz von Paris gebracht haben. Unsere erste Ausgabe stellt Véra vor.

Véra Kempf – Mitgründerin

Über Véra

Unser erstes Profil erzählt die Geschichte der Mitgründerin von Singulart, Véra Kempf. Ohne sie wäre dies alles nicht möglich gewesen. Im Jahr 2016 wurde die Idee von Singulart geboren, aber schon vorher legte Véra Kempf den Grundstein für ein Leben als Unternehmerin.

Véra wuchs im Südosten Frankreichs auf und hatte schon damals eine starke Liebe zur Kunst, insbesondere zur Fotografie. Später studierte sie Politik an der Universität SciencesPo in Paris. Ihr Talent und ihre Leidenschaft für das Unternehmertum begannen zu wachsen, und im Mai 2015 trat sie der Gemeinschaft des Startup-Wochenendes bei. Zudem war sie Mitglied der Gemeinschaft des Ignition Program, dem ersten Absolventenprogramm für Unternehmer in Frankreich.

Die Gründer von Singulart (von links nach rechts): Brice Lecompte, Véra Kempf, Denis Fayolle

Der Weg zu Singulart

Die Geschichte von Singulart begann, als Véra Denis Fayolle an dem von ihr organisierten Startup-Wochenende traf, an dem er als Juror eingeladen worden war. Obwohl er nicht in ihr damaliges Projekt investierte, sagte Dennis zu ihr, dass sie sich bei ihm melden soll, sobald sie bereit sei, für ein neues Unternehmen – er würde gerne mit ihr etwas aufbauen. Acht Monate später tat sie das auch.

Was folgte, waren lange Gespräche und Brainstormings, in welche Branche sie einsteigen sollten, denn sie wollten nicht nur etwas kleines aufbauen – ein Marktführer war von Anfang an das Ziel. Sie entschieden sich für den Kunstmarkt. Beeinflusst von ihrem Vater, der amerikanische Geschichte mittels Kunst und Fotografie lehrt, wuchs Véra in einem Umfeld von Kunst auf. Dies machte sie besonders leidenschaftlich für das Thema und die Industrie. Die Entscheidung war gefallen.

Der nächste Schritt bestand darin, einen Partner zu finden, der einen Hintergrund im Marketing mitbrachte und bei der Gründung des Unternehmens helfen konnte. Véra und Dennis publizierten eine Ausschreibung, sprachen mit Headhuntern und nach 44 Interviews schloss sich Brice Lecompte dem kleinen Team an. Véra und er hatten ähnliche Werte und Arbeitsmoral, was von Anfang an für eine gute Zusammenarbeit sprach.

Wir stellten Véra drei Fragen über sie selbst, Singulart, und dessen Zukunft:

Warum liebst Du Kunst?

Kunst zeigt das Leben in seinen Details, seiner Kreativität und Ästhetik. Besonders die Fotografie hat eine einzigartige Art, Schönheit zu zeigen, wo wir sie vielleicht nicht erwartet hätten. Sie spiegelt Emotionen wider und transzendiert uns, indem sie einfach die Realität hervorhebt.

Haben sich Deine anfänglichen Erwartungen oder Ambitionen in Bezug auf Singulart bewahrheitet?

Das haben sie! Zumindest – oder vor allem – in Bezug auf den internationalen Aspekt des Geschäfts. Bei meinen Marktforschungen vor der Gründung des Unternehmens habe ich beobachtet, dass der Kunstmarkt noch immer national organisiert ist, was wir geändert haben. Dieser Aspekt hat sich als unser Hauptvorteil im Markt erwiesen, und als entscheidender Pluspunkt den wir unseren Künstlern bieten können. 91% unserer Verkäufe sind international.

Was begeistert Dich am meisten an der Zukunft von Singulart?

Der aktuelle Trend gibt uns neue Möglichkeiten, die größte internationale Plattform für Kunst zu werden. Wir wachsen schnell, und der Gedanke an das immense Talent und die Vielfalt, die das Team mit sich bringt, macht nicht nur mich extrem stolz, sondern übertrifft auch die Erwartungen von sowohl Kunden als auch Künstlern.

Hier können Sie Véra’s Lieblingswerke auf Singulart entdecken.

Véra wurde außerdem als Eine von Forbes 30 unter 30 ausgezeichnet.