... Kunstsammler  •  Ratschläge für...  •  Von der Redaktion empfohlen

Beginnen Sie Ihre eigene Kunstsammlung

Sie sind kunstbegeistert, möchten eine eigene Kunstsammlung starten, wissen aber nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Auch wenn Künstler, deren Werke in Museen hängen, nicht in Ihrem Budget sind, seien Sie versichert, dass auch die bekanntesten Sammler einmal klein angefangen haben. Es ist sicherlich kein einfaches Unterfangen, wenn Sie es jedoch clever angehen, kann eine Kunstsammlung ein aufregender und spannender Weg sein, in Kreativität und die Kunstwelt zu investieren. Ein Kunstwerk zu erwerben ist mehr als nur ein einfaches Investment.

In der Kunstwelt können Sie Ihren eigenen Geschmack finden. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und ein Werk eines aufregenden zeitgenössischen Künstlers, oder auch großen Meisters, ist vielleicht gar nicht so außer Reichweite, wie man denken mag.

„Kunst tröstet mich. Kunst an der Wand zu haben, die ich liebe, hat für mich den gleichen Effekt wie Bücher im Regal zu haben, die ich liebe. Ich kann Leute nicht verstehen, die mit nackten Wänden leben können – ich wünschte, ich hätte mehr Wände!“

Ryan Grant Little, Kunstsammler aus Berlin

Wieso eine Kunstsammlung anfangen?

Es gibt nicht nur einen Grund eine Kunstsammlungen zu beginnen, es gibt viele! Manche Sammler erwerben Kunstwerke eher als Investition, für andere ist es eher eine Form Künstler zu unterstützen. Ihr Grund könnte theoretisch sein, dass sie Ihr Zuhause verschönern möchten oder sich einfach nur in ein Kunstwerk verliebt haben. Grundsätzlich ist der Kunstkauf ein sehr subjektives Erlebnis, jeder kann Kunst erwerben. Es handelt sich, entgegen aller Vorurteile, um keine Leidenschaft exklusiv für Reiche und Prominente. Jeden Tag entschließen sich neue Menschen rund um die Welt dazu, Kunst zu sammeln. Auch Sie könnten einer dieser Sammler sein, der sich einen großen Meister in die eigenen vier Wände hängt. Wichtig ist, dass Sie sich Kunst kaufen, die Sie wirklich lieben. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie am besten beginnen.

„Ich sammle Kunst, weil es mir Freude und Abwechslung bringt; weil ich Kreativität und künstlerisches Talent bewundere; und weil ich die Interaktion zwischen Form und Farbe liebe.“

Ralph Anstoetz, Head of Design und Managing Partner der JAB ANSTOETZ Group, deutscher Kunstsammler

Tipps zum Kauf Ihres ersten Werkes

Wir raten Ihnen, sich ein Notizbuch zur Hand zu nehmen und alles aufzuschreiben, das Sie zu Beginn Ihrer Suche beachten müssen.

1. Legen Sie ein Budget fest

Ein Budget wird Ihnen die Suche erleichtern, da Sie wissen, welcher Preisrahmen möglich ist. Sie sollten klein anfangen, das Budget mit der wachsenden Sammlung erhöhen und Ihr Selbstbewusstsein als Sammler sowie das Verständnis der Kunstwelt verbessern. Ein Budget von 1.000€ ist ein guter Anfang für Ihren ersten Kauf, aber gehen Sie gerne etwas hoch oder runter, wenn Sie sich damit wohler fühlen. Behalten Sie auch im Hinterkopf, dass es beim Kunstkauf um Qualität statt Quantität geht.

2. Legen Sie Ihr Ziel fest

Fragen Sie sich die folgenden Fragen: Was erwarten Sie von dieser Erfahrung? Bevorzugen Sie ein Werk eines aufstrebenden Künstlers oder eines großen Meisters? Welche Art von Kunstwerken gefällt Ihnen besonders? Wo möchten Sie es gerne aufhängen? Befragen sie Ihren Geschmack und stellen Sie sich vor, wie Sie ein Werk kaufen würden.

Ihr zentrales Interesse sollte es sein, ein Werk zu erwerben, das Ihnen Freude bringt. Erwerben Sie kein Werk nur, weil es auf dem Markt als wertvoll gilt, erwerben Sie es, weil es Sie anspricht.

3. Recherche und nach Kunstwerken suchen

Nachdem Sie Ihr Budget und Ziel festgelegt haben, sollten Sie sich ein wenig über Kunstgeschichte und die großen Meister informieren: Die unterschiedlichen Typen von Kunstwerken, Medium, Stile und einige Schlüsselfiguren in der Kunstwelt, um die Unterschiede zwischen Ihnen zu verstehen.

Bei der Recherche nach diesen Aspekten, werden Sie Ihr Auge schnell trainieren, Stile identifizieren können und Ihre Präferenzen in Worte fassen können. Beispielsweise abstrakte Malereien, digitale Prints, Skulpturen, Schwarz-Weiß-Fotografie und so weiter. Besonders gute Hilfsmittel, um Kunstwerke und generell Inspiration zu finden sind Instagram und Pinterest. Diese Plattformen sind besonders für junge Sammler geeignet, um sich inspirieren zu lassen und die Lieblinsgwerke abzuspeichern. Auf dem Singulart Instagram Account teilen wir täglich neue Werke und Künstler. Auf YouTube können Sie auch neue Künstler entdecken und, um mehr über deren persönliche Geschichte zu erfahren, in die Singulart Serie Behind The Canvas reinschauen, darin Teilen wir Infos zu unseren Künstlern.

Ein wenig Zeit im Internet zu verbringen wird Ihnen viel weiterhelfen. Auf Singulart beispielsweise können Sie durch zeitgenössische Kunstwerke stöbern und Ihre eigene Sammlung anlegen, die genau Ihrem Geschmack entspricht, indem Sie die „Favoriten“ Option nutzen. Sie können auch einfach regelmäßig unsere exklusiven Onlineverkäufe mit großen Meistern verfolgen. Wenn Sie wirklich Kunst als Investment betreiben möchten, sollten Sie sich unbedingt mehr Zeit nehmen; die Trends auf dem Kunstmarkt im Auge zu behalten. Um den monetären Wert der Werke zu verstehen und wie der Kunstmarkt funktioniert, können Sie den Nachrichten von Auktionshäusern, Kunstmagazinen und einschlägigen Websites folgen. Bei SINGULART bereiten wir für Sie auch spezielle Newsletter, wie für Preiserhöhungen eines Künstlers auf dem Markt, vor, damit Sie täglich auf dem neuesten Stand sind.

Erweitern Sie Ihre Recherchen mit Museums- und Galeriebesuchen sowie Kunstmessen. Um aufstrebende Künstler zu entdecken sollten Sie sich die Abschlussausstellungen der bekannten Kunsthochschulen, wie Central Saint Martins, der Royal Academy School London, Beaux-Arts de Paris und viele mehr, nicht entgehen lassen. Während Ihrer Nachforschungen sollten Sie sich immer Fragen zum Künstler und den Geschichten hinter seinen Werken stellen. Unser Team von Art Advisor steht Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung. Sie können diese selbstverständlich auch immer nach den aktuellen Trends auf dem Kunstmarkt fragen und bezüglich passender Werke zu Ihrem Geschmack konsultieren. Bei SINGULART freut sich sehr, Sie bei Ihrem ersten Kauf begleiten zu dürfen und Kunst zu finden, die Sie lieben.

„Mir ist es sehr wichtig, gut über den Künstler, dessen Werke ich gerne erwerben möchte, informiert zu sein. Ich lese viel über Künstler – hauptsächlich spezialisierte Kunstzeitschriften oder Magazine – spreche mit Galeristen und, wenn möglich, treffe ich die Künstler selbst.“

Angelique Aubert, ehemalige Direktorin für Patronage, Kunstprojekte und zeitgenössische Kunstsammlungen bei Emerige, französische Sammlerin

4. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt und schlagen Sie zu

Sobald Sie Ihr Ihren Favoriten gefunden haben, müssen Sie nun nur noch zuschlagen. Vertrauen Sie dabei Ihrem Instinkt. Kontaktieren Sie unsere Art Advisor, um den besten Preis für das Werk zu verhandeln!

„Ich kaufe Kunst; sobald ich merke, dass sie mich gleich in den ersten Sekunden anspricht nur dann. Das war schon immer so.“

Anne de Kerckhove, CEO von Freespee, belgisch-kanadische Sammlerin

Ihr erstes Kunstwerk

Bei dem Kauf Ihres ersten Werkes mag die Tatsache, viel Geld in ein Werk zu investieren, etwas angsteinflößend sein. Um sich beispielsweise Werke berühmter Meister leisten zu können, wäre ein Tipp, eine Arbeit auf Papier zu erwerben; diese sind in der Regel weitaus preiswerter als Gemälde. Genauso verhält es sich mit limitierten Drucken, die eine gute Investitionsmöglichkeit darstellen und ein ideales erstes Stück Ihrer Sammlung sein könnten. Auch Skulpturen können auf atemberaubende Weise Ihr Zuhause verschönern und Ihre Gäste begeistern. Bei Gemälden könnten Sie sich mit einem kleineren Budget auch einfach für ein kleineres Format eines bekannten Künstlers entscheiden oder auf einen aufstrebenden Künstler setzen. Hier sollten Sie jedoch einige Nachforschungen anstellen und einen Blick auf den CV, beziehungsweise die vergangenen Ausstellungen des Künstlers, seinen Social Media Account sowie Presseartikel werfen.

„Nehmen Sie sich Zeit! Schauen Sie, welche Kunst Sie begeistert (eher figurativ oder abstrakt, etc.) und versuchen Sie zu verstehen warum. Dann schauen Sie sich einfach so viel Kunst wie möglich an, gehen Sie zu Kunstmessen, Museen und trainieren Sie Ihr kennerschaftliches Auge. Ich rate immer dazu, viel zu lesen und Galeristen sowie Art Advisor zu fragen. Haben Sie keine Angst auch Werke junger Künstler zu erwerben vertrauen Sie Ihrem Auge und Geschmack.“

Angelique Aubert, ehemalige Direktorin für Patronage, Kunstprojekte und zeitgenössische Kunstsammlungen bei Emerige, französische Sammlerin

Nach dem Kauf Ihres ersten Werkes

Glückwunsch, Sie haben den Grundstein Ihrer Sammlung gelegt! Jetzt ist es wichtig, sich zu fragen, ob Sie es gerne Rahmen möchten und wo Sie es gut präsentieren und aufbewahren möchten. Es soll Ihnen schließlich ein Leben lang erhalten bleiben. Als neuer Sammler sollten Sie die Authentizitätszertifikate immer aufbewahren, da sie als Beleg des Ursprungs des Kunstwerkes dienen. Auch sind diese besonders beim Weiterverkauf des Werkes wichtig. Ihr erstes wird ganz sicher nicht Ihr letztes Werk sein, also viel Spaß beim Zusammenstellen und Erweitern Ihrer Sammlung.

„Kaufen Sie Werke, die Sie lieben und vergessen Sie den Inneneinrichtungsaspekt und planen Sie nicht mit Kunst Geld zu verdienen, außer Sie wollen wirklich Geld damit verdienen.“

– Ryan Grant Little, Kunstsammler aus Berlin

Hoffentlich konnten Ihnen diese Tipps beim Start Ihrer eigenen Sammlung weiterhelfen. SINGULART freut sich darauf, Sie mit unserer Expertise zu beraten, scheuen Sie sich nicht, sich von uns beraten zu lassen und kontaktieren Sie gerne unser Team.